Volvo Ocean Race (10. Etappe, Cardiff-Götheborg, ab 10.06.)

Start bei sehr, sehr leichtem Wind, aber die 7 Yachten sind "dahoam" im sicheren Europa. Es handelt sich bei dem vorletzten Teilstück zwar nur um eine Kurzetappe (gute 1.300 sm), aber die sind gerade besonders anstregend: Dauernde taktische Entscheidungen bedeuten wenig Schlaf und immer in Segelzeug.

Zudem gteht es mittlerweile um den Gesamtsieg. Es bleiben nur noch wenig Möglichkeiten eine Scharte auszuwetzen. Zwischen "Dongfeng", "Mapfre" und "Brunel" wird es sich entscheiden, denn sie liegen nur  wenige Punkte auseinander.

Der Start in 63 Sek. zusammengefasst ist hier

 

 

Teams:

„Mapfre“ (ESP, Xabi Fernandez u.a. mit Blair Tuke, Tamara Echegoyen und Rob Greenhalgh)
„Dongfeng“ (CHN, Charles Caudrelier u.a. mit Franck Cammas, Caroljin Brouwer, Marie Riou und Justine Mettraux)
„Brunel“ (NED, Bouwe Bekking u.a. mit Sally Barkow und Peter Burling)
„AkzoNobel“ (NED, Simeon Tienpont u.a. mit Martine Grael)
"Vestas/11th hour racing“ (USA/DEN, Charlie Enright/Mark Towhill u.a. mit Jena Mai Hansen)
“Turn the Tide on Plastic” (UN, Dee Caffari u.a. mit Liz Wardley, Elodie Mettraux (SUI), Francesca Clapcich und Annalies Murphy)
“Sun Hung Kai/Scallywag” (HKG, David Witt u.a. mit Annemieke Bes und Libby Greenhalgh)

 

Der Tracker ist hier 

Die Ergebnisse sind hier 

Details sind hier

Weitere Fotos sind hier

Videos sind hier

Fast-Flaute in Cardiff am Start © Ainhoa Sanchez-Volvo Ocean Race

12.06.2018 11:04 Alter: 132 days