DSL-Pokal in Hamburg: NRV macht das Double

Kein bayerischer Verein qualifiziert sich für die 2. Liga...

 

 

 

Bei sieben Knoten Wind (später vier bis acht, drehend) begann kurz vor Mittag der dritte und letzte Tag des DSL-Pokals auf der Alster in Hamburg. Knapp fünf Flights konnten gesegelt werden.

 

Nach zwölf Wettfahrten insgesamt hatte sich der NRV um einen halben Punkt (33,5) zum Sieg gezittert. Zweiter (34) wurde der Potsdamer YC, der mit vier ersten Plätzen in fünf Rennen am Sonntag der klare Tagessieger war. Dummerweise hatten die Potsdamer nur am Freitag mit einem achten Platz begonnen (im Pokal wurde mit acht Booten in einem Start gesegelt). Als Dritter mit ebenfalls 34 Punkten rettete der Lübecker Segler-Verein seinen Platz in der 2. Liga.

 

Denn aus dem zusammengewürfelten Starterfeld des Pokals ging es vor allem darum, die vier freien Plätze in der 2. Liga neu zu besetzen. Die vier letztplatzierten Zweitliga-Vereine der Saison waren allesamt startberechtigt. Neben dem LSV konnte sich auch der SC Ville aus dem Rheinland in der 2. Liga halten. Neu in der 2. Liga werden kommendes Jahr der Bochholter YC und der Westfälische YC Delecke antreten, die sich allesamt in den Top-Ten zwischen den etablierten Erst- und Zweitligaclubs platzierten. Als Zehnte im Pokal sind die sonst abgestiegenen MecPommerer vom Röbeler SV Müritz die eventuellen Nachrücker, wenn ein Club seine Meldung für die Liga zurückziehen sollte.

Nur zwei bayrische Vereine mit Ambitionen auf die 2. Liga waren am Start. Doch mit Rang 19 konnte der Steinberger YC aus der Oberpfalz ebenso wenig diesem Ziel näher kommen wie der Diessner SC vom Ammersee auf Rang 23.

Endgültig raus aus der 2. Liga sind damit der SV Gelting Mole und auch der SC Sorpesee Iserlohn.

 

Endergebnis Pokal 2018

1. NRV (Tobi Schadewaldt, Johann KOHLHOFF, Florian THOELEN, Juliane ADELSSEN), 33,5 P.

2. Potsdamer YC (Frederick EICHHORST, Leonie EICHHORST, Paul POX, Mike PRZYBYL), 34 P.

3. Lübecker Segler-Verein von 1885 (Kim BRANDT, Niklas REISENAUER, Janne SCHULT, Ingo HÜTER), 34 P.

4. Mühlenberger SC (Jacob Ehlers, Lynn HAFEMANN, Lasse SZCZEPANIAK, Ole VON STUDNITZ), 38,5 P.

5. Bochholter YC (Thorsten WILLEMSEN, Johannes RÖSING, Kolja PAUS, Michael TENBENSEL), 43 P.

6. Münchner YC Manuel WUNDERLE, Julius NESZVECSKO, Sebastian FRENZER, Jannik PÖHLMANN), 45 P

7. Württembergischer YC (Yannick Hafner, Kevin Mehlig, Lukas Ammon und Marvin Frisch), 45 P.

8. Westfälischer YC Delecke (Philipp JUNKER, Moritz DAHM, Sarah BRITTEN, Carolin JUNKER), 46 P.

9. SC Ville (Dirk STRELOW, Georg HECHT, Lars SCHAFMEISTER, Heiko RIFFELER), 50 P.

10. Röbeler SV Müritz, 51. P

12. BYC-Youngsters (Nils Sternbeck/Nico Jansen/Nico Kampf/Poldi Lindner)

21. BYC (Felix Kaiser/Sarah Eisenlohr/Jonas Royla/Fabian Eisenlohr)

 

vg

Schluss-Tabelle 2018 © Screenshot-DSBL

04.11.2018 22:13 Alter: 16 days