Windiger Nikolaus in Pula und Palma - Vorbericht

 

Das außergewöhnlich warme Wetter in Europa wird zum Wochenende von mehreren Kaltfronten beendet. Doch nicht nur Regenschauer sind da zu erwarten - es wird auch winden. Und genau das brauchen die knapp 700 (i.W. siebenhundert) Opti-Segler, die von Freitag bis Sonntag bei der „Trofeo Ciutat de Palma“ in Mallorca und der „Sveti Nikola“ in Pula (Kroatien) an den Start gehen werden.

In Palma sind 301 Opti-Segler gemeldet, darunter 32 aus GER. Vier der Top-Ten der WM im August in Zypern werden dafür auf die andere Insel kommen. Mit am Start sind Mic Mohr (Plau), Jule Ernst (DTYC) und Leon Jost (WYC) sowie Valentina Steinlein (BYC).

Erstmals am Donnerstag, also dem Trainingstag, werden Spitzenböen mit 20 Knoten erwartet. Der Freitag soll dann moderates Wetter bringen, am Samstag sind dann für Mallorca bis 23 Knoten und am Sonntag bis 30 Knoten Wind angekündigt. Während das für die Insel gute, der anspruchsvolle Bedingungen sein könnten, ist in Mitteleuropa ungemütliches Wetter zu erwarten - kein Wunder, dass Segler wie elterliche Betreuer zu Hauf die Insel „stürmen“. Besonderen Wert will der Veranstalter RCNP diesmal auf die Vermeidung von Müll, insbesondere Plastik, legen!

 

Noch mehr Teilnehmer werden in Pula erwartet. 384 stehen dort auf der Liste - kein Wunder, kann man Pula doch mit dem Auto oder Club-Bus bequem erreichen. Mit dabei sein wollen z.B. Mathias Lenkmann und Louisa Müller (BYC) oder Maximilian Reger (CYC)

Die Windprognose ist für Istrien weniger motivierend: Am Freitag eher Flaute, am Samstag dann sintflutartiger Regen mit 19 bis 38 Knoten Wind bei 12 Grad - sieht nach Lauwarmdusche aus.

Neun bis zehn Wettfahrten stehen bei beiden Events auf dem Programm.

vg

 

 

Homepages der Veranstalter:

Trofeo Ciutat hier


 

Sveti Nikola hier


Trofeo Ciutat © RCNP

04.12.2018 10:32 Alter: 11 days