World Cup in Miami, Tag 5: Heil/Plössel holen den Sieg im 49er, Loewe/Markfort gehen als Führende ins Medal Race der 470er

 

Ein „Fun Race“ war das Medal Race der 49er für Erik Heil/Thomas Plössel. „Wir wollten uns nicht zu sehr mit den anderen matchen“, sagte Erik Heil zu World Sailing. Und nachdem die Hälfte des Feldes beim Start vor der Linie war, war das alles schon beim Startschuss entschieden. Einzig die Briten Dylan Fletcher-Scott/Stuart Bithell kehrten hinter die Linie zurück, nahmen das Rennen hinter dem Feld auf - und sicherten sich so Silber. Denn knapp 12 Punkte hatten Heil/Plössel schon Vorsprung. Als Dritte im Medal Race konnten sie sich das alles in Ruhe ansehen und den Sieg im ersten wichtigen Event des Jahres auf der Ziellinie feiern.

Ein Spitzenergebnis holten auch Jakob Meggendorfer/Andreas Spranger vom Bayrischen YC, die sich trotz Platz 5 im MR insgesamt auf Rang vier verbesserten - die Frühstarter rutschten etwas nach hinten. Noch lange von diesem Medal Race träumen werden Tim Fischer/Fabian Graf. Die gewannen das Rennen zwar - aber an ihrem siebten Platz ändere sich damit gar nichts. Justus Schmidt/Max Böhme waren bei den Frühstartern dabei, blieben insgesamt auf Rang acht.

Insgesamt ein „Mannschafts“-Ergebnis, das so niemand erwartet hatte.

 

In die Medal Races der 49er FX und Nacra 17 – die alle bei rund 7 Knoten aus SO gesegelt wurden – hatten es keine deutschen Segler geschafft.

Die vollständige Ergebnislisten sind hier


 

Eine Überraschung hält das Ergebnis der 470er-Damen vor dem Medal Race am Sonntag bereit: Die bisher führenden Fabienne Oster/Anastasiya Winkel hatten bis dato noch keinen Streicher - genehmigten sich am Samstag aber gleich ein ganzes Streichorchester. Mit 14-24-18 war es kein Wunder, dass sie die Führung verloren. Die haben Frederike Loewe/Anna Markfort mit 5-2-21 erobert. Die Berlinerinnen haben offenbar von ihrem Training im Dezember in Australien profitiert. Doch noch ist nichts entschieden: Die ersten vier Teams liegen vor dem Medal Race nur 8 Punkte auseinander. Aber die Wetterprognose: umlaufend 3-4 Knoten bei 24 bis 27 Grad C.

 

Im Finn haben die deutschen Segler eine Sensation verpasst. Max Kohlhoff und Fabian Kasüske lagen im letzten, dem 8. Rennen, schon als erste und zweite an der Spitze - konnten das aber nicht ins Ziel bringen, sie segelten als Vierter und Neunter über die Linie. So landete Kohlhoff auf Rang 11 insgesamt - ihm fehlen aber 9 Punkte auf den Top-Ten-Rang. Immerhin drei Top-Ten-Platzierungen segelte Kasüske, der insgesamt 15. wurde.

 

Somit ist das deutsche Interesse am Sonntag einzig auf das Medal Race der 470er-Damen gerichtet. Alle anderen Segler der Klassen Laser, Radial oder die 470er-Herren dürfen zuschauen – auch wenn nicht nur sie sich das anders vorgestellt hatten.

 vg

 

Ergebnisse nach Tag 5

 

49er (42 Teams, 10 WF+MR) final

1. Erik Heil/Thomas Plössel (NRV) 67,3 P.

2. Dylan Fletcher-Scott/Stuart Bithell GBR 79 P.

4. Jakob Meggendorfer/Andreas Spranger (BYC) 98 P.

7. Tim Fischer/Fabian Graf (NRV/VSaW) 113 P.

8. Justus Schmidt/Max Böhme (KYC) 113 P.

18. Nils Carstensen/Jan Frigge (FSC) 154 P.

 

 

Zwischenstände nach Tag 5 - jeweils vor dem MR

 

470er Women (28, 9 WF)

1. Frederike Loewe/Anna Markfort (VSaW) 50 P.

2. Hannah Mills/Eilidh McIntyre GBR 55 P.

3 Fabienne Oster/Anastasiya Winkel (NRV) 56 P.

19. Nadine Böhm/Ann-Christin Goliaß (DTYC Tutzing) 119 P

 

Finn Dinghy (27, 8 WF)

1. Tapio Nirkko FIN 37 P.

11. Max Kohlhoff 74 P.

15. Philipp Kasüske (VSaW) 82 P

 

Laser Standard (101, 11 WF)

1. Hermann Tomasgaard NOR 30 P.

2. Sam Meech NZL 95 P.

32. Philipp Buhl (SCAI) 216 P.

41. Nik A Willim (NRV) 259 P.

 

Laser Radial (59, 8 WF)

1. D. Zhang CHN 62 P

2. Page Railey USA 75 P.

47. Laura Bo Voss 335 P

52. Julia Buesselberg (VSaW) 359 P.

 

470er Men (37, 9 WF)

1. Jordi Xammar/N Rodriguez Garcia-Paz ESP 42 P.

2. Anton Dahlberg/Frederik Bergström SWE 46 P.

20. Malte Winkel/Matti Cipra (Schweriner YC/Plauer WSV) 131 P.

22. Simon Diesch/Philipp Autenrieth (WYC/BYC) 149 P

35. Leopold + Maximilian Brandl

 

Die Event-Page mit Ergebnissen ist hier


 

Live von den Medal Races am Sonntagabend ab ca. 18 Uhr MEZ hier

Heil/Plössel © Jesus Renedo-Sailing Energy-World Sailing

Loewe/Markfort © Tomas Moya-Sailing Energy-World Sailing

03.02.2019 10:25 Alter: 16 days