Starboot (Bacardi-Cup, 04.-09.03., Miami) - 4. Tag

Eine kräftige Brise, Sonne und eine kleine, kurze Welle ließen die geplanten 2 Rennen zu, obwohl traditionell seit 1927 der „Bacardi-Kurs“ mit 2 sm-Schenkellänge gesegelt wird. Dadurch dauert ein Rennen ca. 2 Std. (bei gutem Wind) und das sowohl konditionell wie psychisch (Konzentration) eine große Herausforderung. Erfahrene Segler, die früher fast immer Olymp. Dreiecke gesegelt sind, erinnern sich gequält.

 

Kein Wunder, dass da die Führung häufiger wechselte. Am Ende gingen die Tagessiege  an die ehemaligen Weltmeister Xavier Rohart/Pierre-Alexis Ponsot (FRA) und dem „Dream-Team“ Paul Cayard/Magnus Liljedahl (USA/SWE)

In der Gesamtwertung führt weiterhin Eric Doyle (Weltmeister 1999)/Payson Infelise (USA, 12 Punkte), die zwar weiter ohne Tagessieg geblieben sind, aber bisher eine konstante Serie von Top-4-Rängen erzielten. Wie gehabt, folgen SSL-Präsident Diego Negri/Sergio Lambertenghi (ITA, 1 Tagessieg, 21 Punkte) auf Rang 2 und Eivind Melleby/Josh Revkin (NOR/USA , 28 Punkte)  auf Rang 3.

 

Beste Deutsche sind nun I.S.C.Y.R.A.-Präsident Dr. Hubert Merkelbach/Markus Koy (GER-BYCÜ) auf Rang 18. Christian Paucksch/Melanie Bentele (GER-BYC) blieben auf Rang 25., nun aber direkt hinter Joergen Schönherr (DEN).  Mit dem ab der 5. Wettfahrt ziehende Streicher werden vor allem Mateusz Kusznierwicz/Frithjof Kleen (POL /GER, 1 Tagessieg, 1 Frühstart und sonst nur Top-5-Plätze, 75 Punkte) von Rang 15 einen weiten Sprung nach vorne machen.

 

 

Die Ergebnisliste ist hier

 

Die facebook-Event-Website ist hier

 

Details sind hier

 

6 Rennen sind vorgesehen, ab 5 wird das Schlechteste gestrichen.

 

Doyle/Infelice © Martina Orsini-Bacardi-Cup

08.03.2019 10:53 Alter: 10 days