Drachen/Cannes - Bericht von Marcus Brennecke (GER 1170)


 

Am Ende konnten 5 der geplanten 8 Wettfahrten durchgeführt werden. Es wurde alles geboten von wenig bis Starkwind, von Regenschauern bis strahlendem Sonnenschein. Am ersten Tag herrschte leichter Wind aus S, am Mittwoch Leicht-bis Mittelwind aus ONO mit Regenschauern und einem Abbruch einer Wettfahrt am Donnerstag zunehmende 20-28Kn aus W und am Freitag, dem letzten Tag ebenfalls zunehmender Wind aus SSW. 

 

Am Ende gewann verdient POR 84 mit Profisegler (Europameister und 2. beim Gold-Cup (GC) 2017) Pedro Rebelo de Andrade mit seiner portugiesischen Topcrew. Pedro veranstaltet in Vilamoura mit seiner 8D Dimension eine Winterserie mit Top Booten.

Zweiter wurde GER 33 mit Altmeister Tommy Müller (NRV, GC-Gewinner 2002 und 2012 sowie WM 2007) mit seinem neuen Petticrows V6 und Dr. Malte Philipp (Weltmeister 2001) sowie Starcrack Markus Koy;

Dritter wurde der diesjährige Vize-Weltmeister GBR 820, Grant Gordon, u.a. mit Ruaridh Scott (North Sails UK);

 

4. wurden wir (GER 1170, BYC, Marcus Brennecke/Jochen Schümann/Ingo Borkowski), was nach dem 3. Platz bei der Italienischen Meisterschaft in Alassio im Februar zwar Konstanz bedeutete, wir aber leider vom 3. Platz zurückfielen durch unsere Trimm- und Segelauswahl;

5. der GC-Gewinner 2016, Hugo Stenbeck, SUI 311;

6. RUS 76 Dimitry Samokhin, in den letzten Jahren regelmäßig unter den Top 3 bei WM, EM und GC

7. GER 1162, BYC Stephan Link/Frank Butzmann/Michel Lipp, amtierender IDM sowie GC Gewinner 2017, der sich anfänglich etwas schwer tat, aber die Serie mit einem Tagessieg beendete

8. NED 412, Pieter Heerema/Lars Hendriksen/George Leonchuk, 2. beim GC 2018, 2. GC 2014, 3. GC 2013, Vendée Globe-TN…Lars selbst zweimaliger GC Gewinner un George Olympia-Silbermedaillengewinner 49er;

9. ITA 77, Yevgen Braslavets, 470 Olympiamedaillengewinner sowie Drachen WM und EM 2015 sowie viele weitere Top- Platzierungen;

10. RUS 27, Anatoly Loginov, amtierender EM sowie EM 2016, Vize-WM 2017, GC-Gewinner 2010

11. und Gewinner der Corinthian Trophy, Ex- 470er-WM Tanja Jacobsson/Bernhard Jacobsson/Jan Scharfetter, GER 1184, LYC/VSaW, die insbesondere am Anfang den Weg für den Gesamterfolg ebnete-ein toller Erfolg !

12. der Vize EM 2018 MON 2, Jens Rathsack (YCM/NRV) mit portugiesischer Crew

Der mehrmalige Matchrace WM sowie America‘s Cup Teilnehmer Peter Gilmour wurde 15, Otto Pohlmann (BYC) mit dem mehrfachen Olympiamedaillengewinner Mateusz Kusznierewicz belegte den 16. Platz.

 

Ein weiterer super- Erfolg mit dem Vize-Corinthian-Platz gelang der jungen Drachencrew um Steuermann Maximilian Dohse (NRV)/Rasmus Nielsen/Thomas Dehler/Philip Hibler (BYC). Umso bemerkenswerter, wenn man die Konkurrenz ansieht. Es folgte Dr. Nicola Friesen (NRV) mit „Mr Dragon“ Vinci Hoesch und Top-Starcrew Frithjof Kleen als 19. Dr. Ingo Ehrlicher (BYC) mit Markus Wieser (DTYC/BYC) und Thomas Auracher (YCaT) landeten auf einem für sie sicher enttäuschenden 23. Platz., aber das wird das Team sicher anspornen. 

 

Die vollständige Ergebnisliste ist hier

 

Die Event-Website ist hier

© Fiona Brown Communications-Elena Razina

09.04.2019 11:51 Alter: 98 days