"Lake Constance Battle Vol.1" geht am Wochenende u.a. mit dem BYC (Veit Hemmeter) los


 

Zur ersten Station der „Lake Constance Battle“, der Bodenseemeisterschaft 2019 auf J70, erwartet der Lindauer Segler-Club am Wochenende (13. und 14. April) 33 Mannschaften, darunter elf aus der Schweiz und fünf aus Österreich.

 

Zu den Favoriten gehört zuvorderst der Vorjahressieger - und Bodenseemeister 2018 - Veit Hemmeter. Der Lindauer geht mit seiner Schwester Teresa sowie Jan Nürnberger (Bayerischer YC) und Lukas Ammon (Württembergischer YC) ins Rennen. Zu den Favoriten zählen weiter die beiden Teams vom WYC mit den Steuerleuten Klaus Diesch und Yannick Hafner (Gewinner der letzten Battle 2018 in Überlingen), die Bregenzer Familien-Crew von Klaus Diem und sicher auch das Team von Niko Mittelmeier (SMC Überlingen). Als stärkste Crew aus der Schweiz gilt das Team von David Erismann aus Luzern. Anne Bauer (WYC) wird mit einer reinen damen-Crew an den Start gehen. Der gastgebende LSC ist mit drei Booten dabei. „Wir haben für diesen frühen Termin ein außergewöhnlich gutes Meldeergebnis. Die starke Konkurrenz verspricht hochklassige und spannende Wettfahrten. Da fehlt nur noch ein guter Wind“, so Titelverteidiger Veit Hemmeter.

 

Zwölf Wettfahrten sind ausgeschrieben. Bei vier gültigen Läufen gibt es einen Streicher, bei acht Rennen zwei und beim vollen Programm mit zwölf Läufen wären es drei Streicher. Die Regatta wird LSC-Wettsegelobmann Stefan Latzel leiten. Die Wettervorhersage verspricht leichten Nordostwind und trockenes Wetter bei jedoch nur einstelligen Temperaturen.

 
Die weiteren „Battles“ der J70-Bodenseemeisterschaft finden in Kreuzlingen (15.-16. Juni), Bregenz (13.-14. Juli), Friedrichshafen (21.-22. September) und Überlingen (5.-6. Oktober) statt.

 

 

 

© PM/privat

11.04.2019 10:16 Alter: 15 days