Champions League, Tag 2: NRV hält sich auf 3, WYC auf 11


 

Fünf Flights wurden am Freitag beim ersten Qualifier-Event für das Finale der Champions League in Palma de Mallorca gesegelt. Das NRV-Team (Florian Haufe, David und Dorian Heitzig, Miklas Meyer) hält sich auf Rang drei. Bislang haben die Alsteraner nur erste und zweite Plätze gesegelt, nur ein Ausrutscher (Platz 5) war dabei. Das Wetter: Ein Traum. Sonne und Wind vor El Arenal.

 

An der Spitze liegt nach acht Flights insgesamt nun das dänische Team vom Kaløvig Bådelaug mit 19,1 Punkten vor den Schweizern vom CNV in Versoix (20,6 Punkte). Weitere 0,6 Punkte (die krummen Zahlen rühren von den ungleich großen Startfeldern von mal 5, mal 7 Schiffen. Bei den kleineren Feldern bekommt der zweite dann 2,2 Punkte etc.) zurück der NRV.

Zwei Siege, aber auch die Plätze 6-5-5 segelte das Team vom Württembergischen YC (Dennis und Kevin Mehlig, Lukas Ammon und Yannick Hafner). „Wir konnten uns vorher gut einsegeln, wir waren ja als erste am Morgen dran“, berichtete Lukas Ammon aus Palma. Doch im zweiten Rennen legte der Wind zu, aus acht bis zehn Knoten wurden bis zu 18 Knoten. „Da hatten wir zu kämpfen, da kamen auch taktische Fehler dazu.“ Trotz eines guten Speeds verhaspelte sich das WYC-Team einmal mit Dejan Presen, dem Matchrace-Profi aus Slowenien, einmal mit einer italienischen Crew und ließ sich von den direkten Duellen etwas aus dem Tritt bringen. Insgesamt liegt das WYC-Team auf Rang elf. „Wir geben alles“, verspricht Lukas Ammon - denn nur die besten acht Teams kommen ins SCL-Finale im August in St. Moritz.

vg

 

Die Event-Website ist hier

Die Ergebnisliste und Tracking (SAP) sind hier

 

 

D. Mehlig/Hafner/K. Mehlig/Ammon (WYC) © SCL-Jesus Renedo-Sailing Energy

NRV © SCL-Jesus Renedo-Sailing Energy

11.05.2019 10:59 Alter: 10 days