J/70-EM (24.-29.06., Malcesine) - final: Wieser Vize-Europameister und O. Liebig zeigt auf

Nach 8 Final-Rennen gewann das Spitzen-Team von Claudia Rossi (ITA, 44 Punkte) vor den überraschend auch untrainiert ausgezeichnet segelnden Markus Wieser/Diego Negri/Victor Marino/Wolfgang Kaefer (BYC/ITA, 59 Punkte)-hier sein Bericht. Die  zu Beginn mit den Plätzen 4 und 6 so gut aufgelegten  Oliver Liebig/Eric Hall/Felix Kaiser/Markus Schmidt/Thomas Klöckner (BYC, 299 Punkte) landeten schließlich  auf Rang6 54.

Oliver Liebig: Für uns war diese Euro wirklich ein großer Erfolg, da die gesamte europäische Elite am Start war! Das Feld war zudem nicht nur sehr stark besetzt (wie bspw. die Teilnahme von Jochen Schümann zeigt), sondern auch sehr eng zusammen. Ein kleiner Fehler hat einem bei dieser Leistungsdichte sofort 20 Plätze gekostet. 

Der Wind war eher untypisch für den Gardasee zu dieser Jahreszeit. Die typische Ora stellte sich erst am letzten Tag ein, vorher waren es eher leichtere Winde, die stark drehten, jedoch unterlegt mit durchaus kräftigen Böen. Ein Teilnehmer sage zu uns scherzhaft: "schlimmer als auf dem Starnberger See". 

Da wir an den meisten Tagen bereits morgens um 8 Uhr starteten und oftmals bis abends 8 Uhr auf dem Wasser waren, wurden die sozialen Aktivitäten abends sehr kurz gehalten. Die typischen italienischen Feier-Nächte fielen bei den meisten Seglern der Müdigkeit zum Opfer. Auch wir konzentrierten uns aufs Segeln, zu Lasten der Feierei. 

Wir wollten unseren guten Einstand halten und nach dem Erreichen der Goldfleet wiederum vor Jochen Schümann bleiben (er war tatsächlich bei Heidenreich an Bord). Nach der sehr guten Vorrunde, gelang uns zunächst ein ebenfalls guter Start in der Goldfleet. Der letzte Tag jedoch, an dem drei Wettfahrten gesegelt wurden, hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und einen besseren Gesamtplatz verhindert. Wir brachten am letzten Tag unser Boot einfach nicht zum Laufen. Dies war umso erstaunlicher, als dass wir uns in den vorangegangenen Tagen gerade durch guten Bootsspeed ausgezeichnet hatten. Immerhin reichte es in diesem starken Feld zum 13. Platz bei den Corinthians.

 

 

Die vollständige Ergebnisliste ist hier

© J-70 Italian Class-Lucchi Lucarelli-facebook

Claudia Rossi + Crew © J-70 Italian Class-Lucchi Lucarelli-facebook

Markus Wieser + Crew © J-70 Italian Class-Lucchi Lucarelli-facebook

Oliver Liebig + Crew © J-70 Italian Class-Lucchi Lucarelli-facebook

10.07.2019 13:36 Alter: 5 days