470er WM in Japan, final: Gold für Mills/McIntyre und Belcher/Ryan

 


 

Am sechsten und letzten Tag wehte der Wind bei den Medal Races der WM der 470er in Enoshima/Japan mit 9 bis 11 Knoten - gute Bedingungen also. Die führenden Spanier Jordi Xammar/Nicolas Rodriguez leisteten sich einen Frühstart - provoziert vom Vorsprung auf Rang drei, der das zuließ - und dem nur einen Punkt Vorsprung vor Mathew Belcher/Will Ryan. Den Australiern reichte so also ein dritter Platz, um insgesamt Gold in der WM zu holen. Bronze ging an die Schweden Anton Dahlberg/Frederik Bergström dank eines ersten Platzes im Medal Race. Die Titelverteidiger Kevin Peponnet/Jeremie Mion FRA segelten auf Rang fünf.

 

Bei den Damen gelang es Hannah Mills/Eilidh McIntyre GBR, vor den Verfolgerinnen Kondo/Yoshioka JPN ins Ziel zu segeln - und somit war deren Vorsprung von ebenfalls nur einem Punkt genug.

 

Es geht kommende Woche wieder mit dem vorolympischen Testevent in Enoshima. Auch im 470er darf nur jeweils (m+w) ein Boot starten.

 

470er WM Enoshima (Japan), Endstand nach 11 WF - plus MR

Men, Gold Fleet

1. Mathew Belcher/Will Ryan AUS 4-4-2-1-2-2-2-3-3-(5)-1-MR3; 30 P.

2. Jordi Xammar/Nicolas Rodriguez 5-(9)-1-1-1-1-7-1-1-1-4-MRocs; 45 P.

3. Anton Dahlberg/Frederik Bergström 54 P

4. Mantis/Kagialis GRE 56 Punkte.

16. Diesch/Autenrieth (19)-14-13-7-8-18-11-16-10-10-7; 113 Punkte

 

Women

1. Hannah Mills/Eilidh McIntyre GBR 62 P

2. Kondo/Yoshioka JPN, 65 P

3. Lecointre/Retornaz FRA 72 P

4. Berta/Caruso ITA 80 P

..

16. Löwe/Markfort

21. Böhm/Goliaß

25. Oster/Winkel

vg

 

 

Die Event-Page ist hier


 


© 2019worlds.470.org-facebook

Belcher/Ryan © 2019worlds.470.org-facebook

Mills/McIntyre © 2019worlds.470.org-facebook

Loewe/Markfort © 2019worlds.470.org-facebook

Diesch/Autenrieth © 2019worlds.470.org-facebook

10.08.2019 09:30 Alter: 8 days