Segeln in Bayern ab Juli ziemlich unbeschränkt möglich

 

Derzeit gültig ist die 6. BayIfSMVO (Bayerische Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung), die bis einschließlich 5. Juli 2020 gilt und vorgestern in Kraft trat.

Die „2-Hauswhatsregel“ wurde zu  Gunsten von max. 10 Personen gestrichen. Die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln, insbesondere Abstands- und Maskenpflicht, auf dem Sportgelände, Umkleiden und WCs ist weiterhin notwendig. Der BSV wird in Abstimmung mit den Vereinen noch ein Konzept entwickeln.

Mit der baldigen Rückkehr zu Normalität kann jedoch nur gerechnet werden, wenn alle auch ohne diese Regeln jeder eigenverantwortlich, vernünftig und  rücksichtsvoll die entsprechende Sorgfalt beachtet und nicht so Zustände wie in z.B. in Göttingen entstehen, wo alle dachten, die Infektionsgefahr sei vorbei und man könne jetzt ungehemmt feiern. Von wegen. Der Virus ist immer noch da. Es ist deshalb auch überhaupt nicht peinlich, wenn man mehr tut, als die Regeln verlangen. Da es keine Blaupause für den Umgang mit Pandemien gibt, basieren auch die Regeln nur auf „Try and Error“.

© Bayer. Staatsregierung

24.06.2020 17:01 Alter: 11 days