Liga-Auftakt am Chiemsee wackelt

Liga-Auftakt am Chiemsee wackelt

 

Der Liga-Auftakt am Chiemsee, geplant vom 17. bis 19. Juli, hat bisher offenbar keine Genehmigung der Behörden - trotz eines umfassenden Hygienekonzepts der Veranstalter (CYC, MYC und DTYC). Segeln mit bis zu zehn Personen an Bord ist zwar zulässig. Damit wären auch die Wechsel möglich, wo kurzfristig zwei Teams und ein MoBo-Fahrer zusammenkommen. Doch für die erste und zweite Liga jeweils 18 Teams mit in der Regel vier Leuten - das sind alleine 144 Segler/innen. Wettfahrtleitung, Jury und Funktionäre, Medien nicht mitgerechnet, Zuschauer schon gar nicht. Aktuell sind im Freien in Bayern aber nur 100 Personen bei einer Veranstaltung erlaubt …

Ein Splitten von 1. und 2. Liga wäre erforderlich, bei den Clubs am Chiemsee aber nicht so einfach möglich.

In der Diskussion ist gerade - Ende Juni - eine Verlegung vom Chiemsee nach Schilksee oder Kiel, zum gleichen Zeitpunkt. Nicht ganz glücklich sind die Süd-Vereine damit - hatten sie doch ihre Teams auf das Leichtwind-Binnenrevier hin aufgestellt. Auch müssen die Vereine dieses Jahr die Boote zum Event transportieren - und wären damit gezwungen, zeitlich ganz anders zu disponieren.

Sicher ist dagegen - dass nichts sicher ist.

Stay cool, be safe.

vg

 

 

Das Vorzimmer zum Paradies © Lars Wehrmann-DSBL

26.06.2020 23:09 Alter: 8 days