Alternativevents für nationale Qualifikation zu Tokio 2020 benannt

Der Olympia-Segelausschuss des DSV hat am Mittwoch, den 22.7.2020, die Alternativregatten für die abgesagten Events zur nationalen Olympia-Qualifikation ausgewählt, diese liegen nun dem DOSB-Vorstand zur Bestätigung vor. Die Kieler Woche ist dabei wieder dick im Geschäft.


„Wir freuen uns, dass wir nach langanhaltender Unsicherheit Regatten festlegen und diese nun dem DOSB vorschlagen konnten“, sagt DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner.
Allein in vier Disziplinen sollen die Regatten im Rahmen der Kieler Woche in die nationale Wertung eingehen. „Wir haben dort, wo es möglich war und wo mit international starken Feldern zu rechnen ist, die Kieler Woche bewusst ausgewählt, um die Fortsetzung der Qualifikation nicht unnötig auf die lange Bank zu schieben“, so Stegenwalner weiter.

Die Ergebnisse der bereits gesegelten Qualifikationsevents sollen bestehen bleiben und in die Wertung einfließen. Die gesamte Planung und notwendigen Anpassungen sind jedoch noch vorbehaltlich der Zustimmung durch den DOSB-Vorstand.

Die Regatten in der Übersicht:

49er und 49er FX:
•        Kieler Woche 2020, 5. bis 13. September 2020

•Zur Wertung zählen bereits die Weltmeisterschaft 2020 und die Weltmeisterschaft 2019

 
Nacra 17:
•         Kieler Woche 2020, 5. bis 13. September 2020
•         EM 2020 vom 28. September bis 04. Oktober 2020 am Attersee

•         Zur Wertung zählt bereits: Weltmeisterschaft 2020

 
470er Männer und Frauen:
•         Welt- und Europameisterschaft 2020, 2. bis 10. Oktober 2020, Mallorca
•         Princess Sofia Trophy 2021, 26. März bis 3. April 2021, Mallorca

•         Weltmeisterschaft 2021, 5. bis 13. März 2021 in Vilamoura (Portugal)

 
Laser Radial:
•         Kieler Woche 2020, 5. bis 13. September 2020
•         EM 2020, 9. bis 16. Oktober 2020 in Kalamata (GRE)

 

•         Zur Wertung zählt bereits die Weltmeisterschaft 2020

 
Laser:
•         Im Laser Standard haben bereits alle drei Regatten für die nationale Wertung stattgefunden. Das waren die Weltmeisterschaft und der SWC Enoshima 2019 sowie die Weltmeisterschaft 2020. Philipp Buhl hat die Olympia-Norm erfüllt, muss nun seitens des DOSB für die Olympischen Spiele nominiert werden.
 

Finn-Dinghy:
•         Weltmeisterschaft 2020, 2. bis 10. Oktober 2020, Mallorca
•         Princess Sofia Trophy 2021, 26. März bis 3. April 2021, Mallorca (Spanien)

•         Zur Wertung zählt bereits die Weltmeisterschaft 2019
 

RS:X Männer und Frauen
•         Europameisterschaft 2020, 22. bis 28. November 2020 in Athen
•         Princess Sofia Trophy 2021, 26. März bis 3. April 2021, Mallorca

•         Zur Wertung zählt bereits die Weltmeisterschaft 2020
 

In den Disziplinen RS:X, Finn und 470er Männer konnte das German Sailing Team bislang noch keinen Nationenstartplatz sichern. Bei welchen Events die Teams die Möglichkeit haben, das letzte Nationenticket zu lösen, ist noch offen.
 

49er-Start 1019 © Kieler Woche-www.segel-bilder.de

24.07.2020 13:00 Alter: 22 days