„Randmod Sörensen“ – final

Ewald Köstler (Wettfahrtleier und Starbootsegler): Es waren 30 Crews - 90 Segler gemeldet. Entgegen aller Wettervorhersagen - kam der Wind am Samstag und Sonntag mit 5-10 Knoten in allen 4 Wettfahrten aus Süd mit den obligatorischen Winddrehern nach Südost und Südwest.

(Sehr außergewöhnlich oder NEU am Starnbergersee ?!?, die 2 Wettfahrten am Samstag wurden gleich verkürzt gesegelt!)
Nach jeweils 2 Startversuchen mit U und Black-Flag konnte das immer recht aggressiv startende Drachenfeld auf die Regattabahn gebracht werden.
Am Samstag Abend wurden die Segler mit einem sehr guten Abendessen und excellentem Dessert der Casinocrew belohnt.

Zur Preisverteilung am Sonntag-Nachmittag bekamen wir Besuch von Frau Randy Valerien, geb. Sörensen deren Vater der Urheber des Sörensenpreises im letzten Jahrhundert war.Sie nahm persönlich in einer kurzen Ansprache die Übergabe des historischen Siegerpokals an die gewinnende Crew - auch vom BYC - Stephan Link, Mucki Binder und Frank Butzmann vor.

Heinz Löhr (Grandseigneur und Ehrenmitglied): "Es war sehr schwierig zu segeln, weil der Wind an beiden Tagen immer zwischen Südwest und Südost bei unterschiedlichen Windstärken wechselte. Ansonsten war es besser als beim Starthaus Preis, weil man doch mehr Wind hatte.

Nach meiner Wahrnehmung war ich tatsächlich wohl der Älteste. Um ehrlich zu sein, ist es jetzt schon anstrengender als noch vor ein paar Jahren."

Stephan Link (Gewinner): „Der Wind war schwierig, aber durchaus segelbar. Nur  das 1. Rennen war hart an der Schmerzgrenze. In der 3. Wettfahrt sind wir auf die falsche Seite gefahren. Am 8. Platz haben wir daher selbst schuld. Trotzdem konnten wir die Serie zum 1. Mal gewinnen. Am Donnerstag geht es an den Attersee, wo die ÖM beginnt..“.


Nach 4 Rennen bei leichtem Wind gewannen erwartungsgemäß Stephan Link (BYC, Nr. 1 in GER und Nr.9 der Welt) sowie „Ersatzmann“ Mucki Binder (BYC, 5x Europameister, 1x Weltmeister im Drachen) und dem Stammvorschoter Frank Butzmann (VSaW) 8 Punkte vor Peter Fröschl/Niko Stoll vom benachbarten MYC. Die 2. von Samstag, Matthias Glas/Moritz Glas/Beni Binder (BYC/ASC/BYC) mussten sich letztlich mit Rang 4 begnügen.

Die vollständige Ergebnisliste ist hier

 

 

Der BYC wird durch die Fa. Houdek, Juwelier Fridrich und Marinepool unterstützt

© Ewald Köstler

© Ewald Köstler

© Ewald Köstler

29.07.2020 15:44 Alter: 17 days