470er trainieren in Santander – WM im Oktober nur als EM

 

„If the regatta will take place“ … dann wird es eine offene Europameisterschaft sein, dazu werden Junioren-Titel vergeben, wenn mindestens fünf entsprechend junge Teams am Start sind. Die Rede ist von der 470er-Regatta, die von 2. bis 10. Oktober in Arenal, östlich von Palma de Mallorca, stattfinden soll.

Zunächst war dies ein neuer Termin für die im März verschobene Weltmeisterschaft, dann mit EM-Wertung und jetzt wird es nur noch (oder immerhin) als EM geplant. Die aktuelle Covid-19-Lage in der Welt lasse eine WM nicht zu, so die internationale 470er-Klassenvereinigung. Ende August soll das Hygienekonzept veröffentlicht werde, „if the regatta will take place“.

 

Simon Diesch und Philipp Autenrieth sind mit Malte Winkel/Matti Cipra und DSV-Trainer Tytus seit einer Woche im nordspanischen Santander, um dort auf Einladung der Spanier mit Schweden, Portugiesen und Schweizern zu trainieren. Welle und Strom auf dem Atlantik - statt Flachwasser auf der Ostsee vor Schilksee. Bis Ende des Monats wollen sie dort segeln - und dann eventuell das Material gleich von dort nach Mallorca zu bringen, wenn sich die Anzeichen für eine Austragung der EM verdichten. Allerdings müssen sie da möglicherweise einen Umweg über Valencia machen - die kurze Route über Barcelona ist derzeit „Risikogebiet“, also tunlichst zu meiden. Aber bis Ende August wird noch viel UV-Strahlung vom Himmel über Spanien herunterbrennen ..

vg

 

 

Diesch/Autenrieth werden vom BYC unterstützt.

 

Neben eigenen Recherchen ist ein Bericht hier

 

 

Imperia 2019 © GER-11-facebook

Marseille 2019 © GER-11-facebook

© GER-11-facebook

Sydney 2019 © GER-11-facebook

06.08.2020 10:10 Alter: 56 days