Fünfter und letzter Event der Segel-Bundesliga 2020:

Showdown beim Liga-Finale in Hamburg...


 

Nichts ist bisher entschieden in der 1. Segel-Bundesliga. Vor dem fünften und letzten „Spieltag“ vom 8. bis 10. Oktober (Donnerstag bis Samstag) auf der Alster in Hamburg liegt Spannung in der Luft. Mit vier Punkten Vorsprung führt der viermalige Meister NRV aus Hamburg, der auf der Alster diesmal auch der Gastgeber sein wird, die Tabelle vor dem Aufsteiger ONEKiel an. Für den NRV steuert Tobias Schadewaldt, dessen Ziel ganz klar ein Heimsieg ist. Der selbstauferlegte Druck ist damit enorm - und die Verfolger werden nicht tatenlos zuschauen.

Doch vier Punkte sind schnell verspielt, der Ausrutscher des ONEKiel in Berlin (Platz 15) zeigt dies. Theoretisch können alle Vereine bis zu Platz acht noch ganz nach vorne kommen. Da liegen auf den Plätzen der Ruhe nach: WV Hemelingen, Chiemsee YC, SMC Überlingen, der noch amtierende Meister VSaW, der Berliner YC und der Württembergische YC. Auch zwischen Platz 3 und 8 sind nur fünf Punkte Unterschied.

Trotz eines Siegs vor zwei Wochen in Kiel liegt der Münchner YC auf Rang 11, der DTYC auf 12, der BYC auf 14. Die Abstiegsgefährdete Zone beginnt rechnerisch bei Rang neun! Die letzten drei Clubs in der Tabelle - die Berliner SV03, Potsdamer YC und Lübecker YC - haben schon „sicheren“ Abstand zu den rettenden Plätzen, aber der BYC liegt nur einen Punkt vor einem Abstiegsrang. Vier Vereine werden absteigen in die 2. Liga, vier von dort aufsteigen.

 

Die ersten Wettfahrten sind ab Donnerstagmittag geplant. Am Freitag und Samstag werden die Wettfahrten unter www.segelbundesliga.de jeweils ab 12 Uhr live und kommentiert übertragen.

vg

 

Die Event-Website ist hier

 

Die DSBL wird durch MARINEPOOL unterstützt

 

 

 

 

2018 © DSBL

06.10.2020 22:57 Alter: 15 days