Es geht wieder los: Die Termine purzeln - Bundesliga, KiWo, 470er

Fangen wir mit der guten Nachricht an: Es soll noch eine internationale 470er-Regatta vor Olympia geben. Die EM ist neu vergeben, sie soll jetzt vom 30. April bis 7. Mai in Vilamoura in Portugal stattfinden - wo gerade erst die WM trotz noch relativ hoher Corona-Inzidenzen des Landes problemlos durchgeführt werden konnte.
Welche Konsequenzen das eventuell für die deutschen 470er Segler hat? Fragen Sie uns später nochmal. Wir sind auch keine Hellseher. Wir wissen nur, dass Simon Diesch und Philipp Autenrieth noch einen 470er dort stehen haben.

Am Mittwoch wurde die Kieler Woche verschoben, vom Juni auf den 4. bis 12. September. Den Veranstaltern wurde das „Pflaster“ zu heiß. Sie hoffen auf einen Impf-Effekt im Spätsommer.

Tags zuvor wurde auch schon der Bundesliga-Auftakt in Prien am Chiemsee um eine Woche verschoben, auf jetzt 7. bis 9. Mai. Hier seien hingegen technische Gründe ausschlaggebend gewesen. Zeitgleich ging im Landkreis Rosenheim die 7-Tage-Inzidenz über die 200er-Marke. Heute reicht ja schon die zeitliche Nähe zweier Ereignisse, sie in ursächlichen Zusammenhang miteinander zu bringen.

Muttertag hingegen soll nicht verschoben werden. Der wird voraussichtlich am 9. Mai gefeiert - und kommt schneller, als man denkt.

vg



Diesch/Autenriet auf der WM 2021 in Vilamoura © Uros K. Kleva

18.03.2021 10:46 Alter: 25 days